Montag, 11. Februar 2019

Zürich: MUJI kommt! Im April eröffnet der erste Pop-Up-Store im Einkaufszentrum Glatt, Wallisellen bei Zürich

MUJI eröffnet im Frühjahr seinen ersten Pop-Up Store in Zürich. Das temporäre Geschäft wird am 5. April 2019 im Züricher Einkaufszentrum Glatt seine Pforten öffnen. MUJI aus Japan wird dort eine breite Palette seiner Produkte, u.a. Bekleidung, Bürobedarf, Homewear, Lifestyle- und Reiseartikel anbieten.

Der Pop-up-Store soll den Einwohnern und Besuchern Zürichs bereits einen Vorgeschmack auf den ersten Schweizer MUJI Store geben, der mit einer Verkaufsfläche von 1.000 qm im Herbst 2019 in dem Shoppingcenter eröffnen wird.

Wo ist es genau? Neue Winterthurerstrasse 99, CH-8304 Wallisellen bei Zürich.

 
MUJI wurde 1980 als Gegenentwurf zu den damaligen Gewohnheiten der Konsumgesellschaft in Japan gegründet. Ausländische Luxusmarken wurden immer populärer, während gleichzeitig qualitative schlechte Billigprodukte auf den Markt kamen, was sich polarisierend auf das Konsumverhalten auswirkte.
 

Ziel war eine neue Vision von Produkten, die für den Kunden tatsächlich nützlich sind und die eine ideale Balance zwischen dem Anspruch an das moderne Leben und den dafür notwendigen Produkten schaffen. Das Konzept entstand aus der Schnittmenge zweier unterschiedlicher Haltungen: ‘keine Marke’ (Mujirushi – 無印) und der Wertigkeit guter Produkte (Ryohin – 良品).
 

MUJIs Idee, die wesentliche Anziehungskraft eines Objekts durch Rationalisierung und sorgfältige Beseitigung von allem Überflüssigen herauszustellen, ist eng mit der traditionell japanischen Ästhetik von "su" (素) verbunden - was so viel wie schlicht oder unverziert bedeutet

Februar 2019. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/MUJI

Fashion-Show in Hamburg: Nachwuchstalent Paul Kadjo zeigt Mode abseits des Mainstrams. Termin: 23. Februar 2019

Erst 20 Jahre jung ist Paul Kadjo. Im dritten Semester studiert er aktuell Mode-Design an der Akademie Mode & Design in Hamburg (AMD). Weil der junge Designer nur so vor Energie und Ideen sprüht, lädt er am 23. Februar 2019 zu einer Fashion Show ein.

Wo? Hausboot Julianne, Industriestraße 125-135, in 21107 Hamburg-Wilhelmsburg. Beginn ist um 18Uhr. Zwar lernt Kadjo noch das Entwurfs-Handwerk an der AMD, aber er hat vor Kurzem schon sein Label PROTOTYPE gegründet.


"Mein Ziel ist es, wie der Name meines Labels, PROTOTYPE verrät, eine Modelinie zu kreieren, welche unserer Generation eine exklusive Alternative zum Mainstream bieten soll", sagt Paul Kadjo. Jedes Kleidungsstück seiner Linie ist ein Unikat! Der Jung-Designer will sich mit PROTOTYPE bewusst von "Massenproduktion, Kapitalismus und Überkonsumierung" abheben.

Erste Einblicke gibt es unter https://www.instagram.com/prototype_by_paul_kadjo/

 

Februar 2019. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR


Freitag, 8. Februar 2019

Merken Sie Sich B.A.E.! Make-up und Beauty Produkte für Teenager und junge Erwachsene von HEMA aus Holland. Für Auge, Haut und Lippen


B.A.E. – Nicht nur Synonym für die beste Freundin, den besten Freund oder den Partner, sondern gleichzeitig Name der neuen Make-up Brand der Kultmarke HEMA. Das holländische Unternehmen ist bekannt für sein breites Portfolio in den Bereichen Büro, Baby und Kind, Wohnen, Kochen und Essen, Bad und Beauty. 

Ab sofort wird das Beauty-Sortiment durch die Marke B.A.E. als exklusive „Brand within a Brand“ bei HEMA erweitert. Die Produkte sind in den Stores sowie im Onlineshop unter www.hema.com erhältlich.

Insgesamt umfasst das Portfolio 138 Artikel in sechs verschiedenen Produktkategorien: Gesicht, Augen, Augenbrauen, Lippen, Accessoires und Eau De Toilette. Es wird saisonal um neue Trendprodukte erweitert.

Der Name B.A.E. steht für „before anything else“, denn mit der Make-up Routine beginnt der Tag. Daher hält die Marke alle Produkte für ein komplettes Tages Make-up bereit. Alle Produkte sind zu 100 % vegan, ohne Tierversuche und nachhaltig produziert.

„Mit B.A.E. möchten wir eine zusätzliche Zielgruppe ansprechen. Vor allem Teenager und junge Erwachsene sind auf der Suche nach Innovation und Individualität. So lernen unsere Kunden im Bereich Beauty eine ganz neue Seite an HEMA kennen“, so Ilona Zijlstra, Category Manager Beauty bei HEMA.

HEMA wurde 1926 als Hollandsche Eenheidsprijzen Maatschappij Amsterdam, kurz H.E.M.A. (Holländische Gesellschaft für Einheitspreise aus Amsterdam) gegründet. Ziel der beiden Gründer Leo Meyer und Arthur Isaac war es, das tägliche Leben der Kunden schöner und einfacher zu machen. www.hema.com

Februar 2019. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR/HEMA

B.A.E. - before anything else: Beauty-Produkte
 

Montag, 4. Februar 2019

Strenesse Mode für Winter 2019 und 2020. Inspiration durch den russischen Konstruktivismus und mit Kaschmir-Mänteln




Die neue Winter-Kollektion 2019 von Strenesse spielt mit kraftvollen Materialien und Farben. Entstanden sind starke und zugleich feminine Looks, entworfen für die moderne und authentische Frau. m Fokus steht müheloser Komfort.

Inspiration findet die Kollektion im russischen Konstruktivismus. Weniger die Folklore, sondern die mystischen Elemente sind dafür als Stilelemente eingeflossen. Klassische Anzüge werden geradezu beiläufig mühelos elegant getragen. Die Mäntel sind extra lang mit fliesenden Silhouetten. Das Layering, fast willkürlich. 


Subtile dekorative Qualitäten wirken als Kontrast zur Reinheit der Looks. Klassische Muster wie Karo und Fischgrat sind in gewebter sowie gedruckter Form verarbeitet worden. Außerdem zu finden, Karo in Wollmischung gebondet mit Effektfarbe.

Der feminine Anzug-Blazer in der Hose getragen wirkt bei Strenesse wie ein Overall. Gefittete Doppelreiher kombiniert zur weiten, hoch getragenen Bundfaltenhose sind feminin aber lässig. Besonderes Highlight: die 100% Kaschmirmäntel – purer Luxus.

Wintermode 2019
Strenesse Winter 2019


 
Eine weitere Besonderheit ist auch das Spiel aus matten und glänzenden Stoffen. So werden fließende Satinhosen zum hochwertig verarbeiteten Boiled Wool Blazer mit Doppelkragen und seitlichem Metallverschluss kombiniert.

Die Farben reichen von Offwhite bis Pale über verschiedene Beige Nuancen - Sand, Camel und Taupe. Als Spielfarben strahlen Yellow und Peach. Schwarz ergänzt die violetten Töne. Außerdem zu sehen verschiedene Shades of Green – von Blatt- über Moos- zu Flaschengrün und Schokobraun als Abschluss.

Mantel in Moosgrün: Strenesse




 
STRENESSE steht für "Modern Luxury". Die Mischung aus Luxus und Innovation in der Materialität und Verarbeitung, verbunden mit authentischem Design ergibt den typischen STRENESSE-Stil: Style starts where fashion rarely reaches.

Februar 2019. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Strenesse