Dienstag, 15. September 2020

Genießer-Tipp: Italienische Restaurants aus dem Frankfurter Raum laden zu kulinarischer Reise in die Emilia Romagna

Wissensvermittlung für Gäste der ITKAM-Veranstaltungen

„True Italian Taste“ was übersetzt soviel bedeutet wie „der wahre italienische Geschmack“, geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Vom 16. bis zum 23. September 2020 bieten 21 italienische Restaurants in Frankfurt am Main Köstlichkeiten aus der Emilia Romagna an.

Italienische Regierung fördert "made in Italy"

Das italienische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit ist der Initiator dieses Projekts zur Förderung italienischer regionaler Produkte. Ziel ist Aufklärungsarbeit über die großartige und vielfältige Esskultur Italiens zu leisten und somit zum Schutz ihrer Identität beizutragen. Es geht auch darum auf das Phänomen Italian Sounding – den Missbrauch der Marke „Made in Italy“ bei Nahrungsmitteln – aufmerksam zu machen.

Seit 2017 werden von der italienischen Handelskammer für Deutschland (ITKAM) deshalb unterschiedliche Initiativen und Veranstaltungen ins Leben gerufen. So gab es im vergangenen Jahr unter dem Motto „The Authentic Italian Table“, ein Menü, bestehend aus vier Säulen, die der italienischen Esskultur entsprechen: Antipasti, Pizza, Wein und Eis.  

Küchenmeister geben Tipps zur Zubereitung

Das ganze fand im Juni 2019 bei bestem Sommerwetter an einem außergewöhnlichen Ort statt, auf der Terrasse des FCA Motor Village in Frankfurt am Main, welches u. a. die traditionsreichen italienischen Automarken Fiat, Lancia, Alfa Romeo präsentiert. Hier konnten die Gäste interessantes über Techniken der Teigherstellung und die Bedeutung eines guten Holzbackofens für eine perfekte Pizza erfahren, Weine aus der Emilia Romagna verkosten und eine außergewöhnliche Eissorte, nämlich Parmesaneis kennenlernen. 

Kochen um die Wette

Wie bei der Juni-Veranstaltung, so konnten die geladenen Gäste und Medienvertreter bei einem Folgetermin im November 2019 den Köchen über die Schulter schauen und Fragen stellen. Zwei Teams lieferten sich in Frankfurt im Rahmen der Masterclass, mit dem Titel „Man ist, was man isst!“ ein Kochduell, bei dem Tortellini unter der Leitung von Köchen der renommierten Kochschule Casa Artusi zubereitet wurden. Hier stand die Region Emilia Romagna im Fokus.


Fünf Klassiker sind die Stars von True Italian Taste

Auch in diesem Jahr geht es wieder um (in) die Emilia Romagna. Vom 16. bis zum 23. September bieten 21 italienische Restaurants in Frankfurt am Main (u. a. InCantina, Alte Kanzlei, Azzurro, Greco u.v.m) Menüs an, bei denen fünf regionale Produkte im Mittelpunkt stehen.

Sie gehören zu den typischsten und berühmtesten der Region auf der ganzen Welt: Salumi Piacenti g.U. (Coppa, Pancetta und Salumi, Knoblauch und Voghiera g.U., Squacqueronekäse g.U., Mortadella die Bologna g.g.A., Balsamico-Essig aus Modena g.g.A. 

Noch ein weiterer Klassiker der Region wird vertreten sein, der Riso del Delta del Po g.g.A., für die Zubereitung feinster Risottos.

Alle teilnehmenden Restaurants sowie weitere Informationen hier:
https://itkam.org/de/events/the-authentic-italian-table-2/


September 2020. Dominik A.J.Sourek/LAURUS Magazin
Copyright Fotos: LAURUS-Archiv

Keine Kommentare:

Kommentar posten