Montag, 5. Dezember 2011

Wetten dass: Karl Lagerfeld kennt Breuninger nicht - oder doch?

Breuninger in Stuttgart
Na sowas – das sitzt Karl der Große bei Thomas Gottschalks letzter Wetten-dass-Sendung auf dem Sofa und tut so, als ob er Breuninger nicht kennt. Dabei hatte er 2006, als die BAMBI-Verleihung in Stuttgart stattfand, für das Mode- und Lifestyle-Haus eine Charity-Einkaufstüte entworfen, die er sogar persönlich bei einer Aktion signierte. Und ab Februar 2012 wird Breuninger deutschlandweit exklusiv die neue Modelinie "Karl" von Karl Lagerfeld anbieten.

Was war passiert? Während der Live-Übertragung aus Friedrichshafen sprach Thomas Gottschalk den Modemacher. 78, auf die Kooperation mit Breuninger an: Der wirkte perplex (oder war alles nur Show oder ein erstes Anzeichen von Altersvergesslichkeit?) und antwortete: "Breuninger? Was machen die? Den Namen kenne ich nicht, aber ich kenne meinen Namen, Karl. Ich mache drei neue Modelinien, also weiß ich nicht, welche davon vielleicht von Leuten fabriziert wird, die Breuninger heißen. Aber ich stell' mir vor, dass das ein Witz ist."

Breuninger-Unternehmenssprecher Christian Witt beruhigt. Die Kooperation mit Karl Lagerfeld stehe, alles läuft nach Plan. Ab Februar 2012 können Kundinnen Karl Lagerfelds neue Modelinie in den Breuninger Department Stores erleben. Die Marke ist zunächst ausschließlich als Womenswear-Kollektion konzipiert und beinhaltet neben Denim und Leder auch elegante Cocktailkleider und Accessoires. Preislich rangiert die Kollektion zwischen 60 und 300 Euro. “Wir arbeiten an fantastischen Ideen, die sich alle darum drehen, Luxus zugänglich und erschwinglich zu machen“, so Karl Lagerfeld. 

Dezember 2011. LAURUS-Redaktion
Copyright Foto: Breuninger PR



.

Keine Kommentare:

Kommentar posten