Freitag, 16. April 2021

Neue nachhaltige Sneaker-Marke aus Frankreich: ME.LAND. Motto: Fair respect first!


ME.LAND präsentiert seine neue Sneaker Kollektion Sommer 2021: Wieder sind es besondere Modelle des jungen französischen Schuhlabels Das Konzept basiert auf unisex, guten Komfort und Nachhaltigkeit. 

Hergestellt werden die Sneakers in Italien und Portugal - nicht in Fernost. Und die Arbeiterinnen und Arbeiter erhalten faire Löhne. ME.LAND sagt: "Ohne ihr Know-how würden wir nicht existieren". 

Selbstverständlich gilt für den Sneaker-Anbieter: keine Kinderarbeit, sichere und moderne Arbeitsplätze.
 




April 2021. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR

Donnerstag, 1. April 2021

St. Moritz: 2 Sterne vom Guide Michelin für das Restaurant Cà d' Oro im Kempinski Hotel

 
Kulinarische Sensation in St. Moritz: Das Restaurant Cà d'Oro im Grand Hotel des Bains Kempinski hat nun zwei Guide Michelin Sterne. Mit den Kreationen von Executive Chef Matthias Schmidberger und Küchenchef Reto Brändli erhielt das Cà d'Oro als eines von nur vier Restaurants in der Schweiz dieses Jahr den zweiten Stern in der Feinschmeckerbibel.
 
St. Moritz inspiriert auch kulinarisch
„Wir sind sehr stolz auf den zweiten Stern“, sagt Matthias Schmidberger, Executive Chef des Hotels. „In der Küche harmonieren Reto Brändli und ich einfach. Zusammen feilen wir an neuen Kreationen, probieren neue Ideen und Produkte und entwickeln so das Menü ständig weiter. Nicht zuletzt bietet auch die Destination St. Moritz mit all ihren ausgezeichneten Restaurants und Events wie dem St. Moritz Gourmet Festival immer wieder spannende kulinarisches Inspirationen. 
 
Speisen im Traditionshotel mit großer Geschichte
Das Cà d'Oro besticht durch kreative und mediterrane Küche, die im Ambiente des mit Stuck und markanten Lüstern verzierten Restaurants im 1864 erbauten Grand Hotels serviert wird. 2012 zeichnete der Guide Michelin das Restaurant mit einem Stern aus, damals in der ersten Saison unter der Leitung von Matthias Schmidberger. Seitdem begeistert Schmidberger, der 2015 die Leitung der gesamten Gastronomie des Hotels übernahm, kontinuierlich die Gourmetfreunde des Hauses.
 
Mit Reto Brändli, seit dieser Saison Küchenchef an der Seite von Schmidberger, spiegelt sich das Können des eingespielten Koch-Duos auf dem Teller wider: Europäische Kochkunst voller Aromenkontraste, filigrane Präsentation und Produkte aus erstklassiger Herkunft.
  
Kontakt: Grand Hotel des Bains Kempinski, Via Mezdi 27 • CH 7500 St. Moritz, Schweiz
T +41 (0)81 838 30 34
 
 April 2021. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Foto: PR/ Marco Cadanau
 

 


Donnerstag, 25. März 2021

Dyson schreibt James Dyson Award neu aus: Junge Ingenieure & Designer können sich jetzt bewerben


Seit 2005 wird der James Dyson Award (JDA) an Studierende und frische Absolventen in den Bereichen Ingenieurwesen und Design für Erfindungen vergeben, die Probleme lösen. Die Aufgabenstellung ist bewusst weit gefasst und offen gehalten und fordert die Studierenden heraus, große Probleme zu lösen.

Frühere Preisträger haben Lösungen für die Erzeugung erneuerbarer Energien, nachhaltige Kunststoffe sowie medizinische und Krebsvorsorgeuntersuchungen entwickelt. James Dyson wählt die beiden Gewinner der internationalen Preise aus; sie erhalten eine wertvolle finanzielle Förderung und weltweite Anerkennung – wichtige erste Schritte, um ihre Ideen in die praktische Anwendung zu bringen.   

Querdenker und Tüftler willkommen
„Junge Menschen wollen die Welt verändern, und der Award unterstützt sie dabei, indem er ihnen wichtige finanzielle Mittel, Anerkennung und eine Bühne für ihre Ideen bietet. Die internationalen Gewinner sind ausgesprochen erfolgreich: 65 Prozent von ihnen bringen ihre Erfindungen auf den Markt, was vor dem Hintergrund, dass im Allgemeinen 90 Prozent der Start-ups scheitern, umso bemerkenswerter ist. Ich bin auf der Suche nach radikalen Erfindungen, die etablierte Denkmuster herausfordern und infrage stellen. Den Bewerbern wünsche ich viel Erfolg!” - so James Dyson, Gründer und Chief Engineer von Dyson.
 

Internationaler Wettbewerb als Karrieresprungbrett

Auch im Jahr 2021 werden zwei mit je 33.000 EUR dotierte internationale Preise verliehen: der internationale Nachhaltigkeitspreis und der allgemeine internationale Preis. Zuvor werden in jedem teilnehmenden Land bzw. in jeder teilnehmenden Region ein nationaler Gewinner (2.200 EUR Preisgeld) sowie zwei nationale Zweitplatzierte ermittelt. Diejenigen, die eine nationale Auszeichnung gewinnen, nehmen anschließend an den internationalen Runden teil. Bewerbungsschluss ist der 30.Juni 2021. Alle Infos unter www.dyson.de


Eindrucksvolles Beispiel für eine Preisträgerin
Die besten Erfindungen sind oft die einfachsten und bieten klare und intelligente Lösungen für reale Probleme. Der internationale Preis 2020 ging an The Blue Box, ein Gerät zur Erkennung von Brustkrebs zu Hause, das mithilfe eines KI-Algorithmus und einer Urinprobe Diagnosen erstellt (siehe Foto). Es ist weniger invasiv und leichter zugänglich als derzeitige Untersuchungen zur Brustkrebsvorsorge, die von vielen Frauen nicht genutzt werden.
 
Für die 23-jährige Judit Giró Benet, die Erfinderin von The Blue Box, war der Gewinn des Awards “ein echter Wendepunkt“ da sie mit dem Preisgeld „umfassende Patentanmeldungen vornehmen und die Forschung und Softwareentwicklung vorantreiben” könne. Dank des Preisgeldes und der internationalen Bekanntheit durch den Gewinn des Awards kann Judit Giró Benet nun an der University of California, Irvine an den letzten Stufen der Prototypen- und Softwareentwicklung arbeiten und das Gerät bereit für klinische Studien machen.

März 2021. Redaktion LAURUS, Team Düsseldorf 

Copyright Fotos: PR/Dyson




Montag, 4. Januar 2021

Pamela Reif: Fitnessfood ab Mitte Januar in ausgewählten dm-Märkten erhältlich - gesund und nachhaltig

 

 

Am 3. Januar 2021 ist Pamela Reif ́s erste eigene Foodbrand unter www.naturally-pam.de mit fünf Produkten online gegangen! Schon nach 30 Minuten waren alle Produkte ausverkauft.  

Aber keine Sorge: Mitte Januar wird es ein Restocking geben,  und ab dem 14 Januar 2021 sind die Clean Protein Bars und Nut Bites in jeweils zwei verschiedenen Geschmacksausrichtungen sowie die Chocolate Chips  auch in über 1.000 dm-Filialen erhältlich. Das ist kein Zufall: Pamela Reif kommt aus Karlsruhe und der Drogeriemarkt dm hat hier seinen Stammsitz.

Mit naturally PAM erfüllt sich Deutschland ́s sehr bekannte Food- und Fitness-Influencerin Pamela Reif den Traum einer ganz eigenen Marke. Wir hatten HIER bereits über das Konzept berichtet.

Januar 2021. Redaktion pflegeinfos.net
Copyright Foto: PR

Montag, 28. Dezember 2020

Im Januar gibt es Pamela Reif Produkte. Fitness-Influencerin startet mit "naturally PAM" und fünf ersten gesunden Produkten

 

Zum Jahrebeginn 2021 verwirklicht sich Influencerin Pamela Reif (24) einen Traum: Sie launcht ihre erste eigene Marke! Mit naturally PAM und den ersten fünf Produkten bespielt sie die Webseite + Shop www.naturally-pam.de

Den Startschuss für naturally PAM ergab eine einfache Frage: „Warum es einige Herzens-Produkte einfach nicht in clean gibt.“ Dem kam Pamela Reif in ihrer Küche persönlich auf die Schliche. „Ich habe grammgenau jede Zutat abgewogen, jede Minute im Ofen gezählt, jeden Arbeitsschritt fotografiert und an Fabriken geschickt. Können Sie das genau so umsetzen?  – die Antwort war meistens Nein.“ 


Ganz gesunde Snacks von Pamela Reif

Davon ließ sie sich aber nicht abbringen, weiter an ihrem Ziel von gesunden und nachhaltigen Snacks zu arbeiten. Gemeinsam mit einem kleinen Team hat sie über ein Jahr lang an Marke, Produkten und Verpackung gefeilt. „naturally PAM verkörpert all das, was mir wichtig ist: natürliche Bio-Zutaten, verpackt in möglichst nachhaltigen Materialien. Keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen, Farbstoffe oder E-Nummern. Und: keinerlei Rohrzucker oder chemische Süßstoffe!“   

www.naturally-pam.de

Dezember 2020. Redaktion LAURUS 
Copyright Fotos: PR

Lecker und gesund: Snack von Pamela Reif